Präsidentin der Fokolar-Bewegung gewählt

Margaret Karram wurde am 31. Januar gewählt und ist die dritte Präsidentin an der Spitze der Bewegung nach der Gründerin Chiara Lubich und nach Maria Voce, die zwei Amtszeiten absolviert hat.

Margaret Karram kommt aus Haifa (Israel) und ist katholische Palästinenserin.  Sie wurde gestern mit mehr als zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen von den Teilnehmenden der Generalversammlung der Fokolar-Bewegung, die sich aus 359 Vertretern aus der ganzen Welt zusammensetzt, zur Präsidentin gewählt.

Margaret Karram ist 58 Jahre alt, Araberin und katholische Christin. Sie wurde in Haifa geboren und absolvierte ihr Studium der Judaistik an der Hebrew University of Los Angeles (USA). Sie war in verschiedenen verantwortlichen Positionen für die Fokolar-Bewegung in Los Angeles und in Jerusalem tätig. Sie hat in diversen Kommissionen und Organisationen zur Förderung des Dialogs zwischen den drei monotheistischen Religionen mitgearbeitet, wie z.B. in der Bischöflichen Kommission für den Interreligiösen Dialog, in der Versammlung der katholischen Gemeinschaften des Heiligen Landes und in der Organisation ICCI (Interreligious Coordinating Council in Israel). Sie arbeitete 14 Jahre lang im italienischen Generalkonsulat in Jerusalem.

Neue Präsidentin Kurzbiographie 2021

Bildnachweise

Auf dieser Seite verwendete Fotos: